Ethisch nachhaltig investieren.

Termin vereinbaren & Geld sicher investieren

Nachhaltiges Investment ist unsere DNA, denn Vermögen bedeutet für uns Ersparnisse, Verzicht und Träume, welche uns von Anlegern anvertraut wurden. Wir nehmen diese Verantwortung für unsere Kunden und eine ökologisch nachhaltige Zukunft ernst.

Die Nachfrage nach nachhaltigen Investment Möglichkeiten hat sich in den vergangenen Jahren stark entwickelt, so dass bereits viele Banken nachhaltige Anlageprodukte anbieten. Viel zu oft wird man in der Praxis allerdings nicht genügend über die komplexen Finanzprodukte aufgeklärt. Die fehlende Transparenz führt dazu, dass das eigene Geld dort landet, wo man es selbst nicht investieren würde und dennoch in Krieg, Waffen und Atomkraft investiert wird.

Nachhaltigkeit ist Anlegern wichtig

Schon immer haben sich Investoren und Sparer darüber Gedanken gemacht, wie sie ihr hart erarbeitetes Geld am sinnvollsten anlegen können. Oft wird diese Entscheidung von finanziellen Faktoren abhängig gemacht, jedoch gibt es noch einige weitere Entscheidungskriterien, die bei der Auswahl der richtigen Wertpapiere eine Rolle spielen. Dies können unter anderem ethische, als auch politische Aspekte sein, sowie eine gewisse Sympathie, die man zu einem Unternehmen entwickelt hat. Mit der immer weiter fortschreitenden Industrialisierung der Welt und dem daraus entstehenden ökologischem Fußabdruck, werden die nicht rein finanziellen Aspekte von Anlegern immer höher gewichtet. Hierdurch erschloss sich für den Finanzsektor ein immer wichtigerer Markt, das ESG-konforme nachhaltige investieren.

Diese Kriterien waren unseren Anlegern ganz besonders wichtig um nachhaltig zu investieren

Nachhaltiger Impact auf die Umwelt - 40,1%

40%

Eindeutige Transparenz - 35,2%

35%

Hohe Renditen - 30,9%

31%

Islamkonformes Investment - 22,7%

23%

Nachhaltig mehr Sicherheit - 22,5%

22%

Was ist ESG Investment / Nachhaltiges Investment?

ESG beschreibt die zentralen Aspekte, die für die Beurteilung von Nachhaltigkeit und die ethischen Folgen eines Investments herangezogen werden. ESG – Environmental and Social Governance (zu Deutsch: Umwelt und gesellschaftliche Unternehmensführung) wird als weiterer Begriff für CSR – Corporate Social Responsibility genutzt. Hierbei handelt es sich um eine Bewertung der unternehmerischen Sozialverantwortung. In anderen Worten: Es ist der freiwillige Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, welcher über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht. Zusammengefasst in einer Definition, beschreibt die Corporate Social Responsibility verantwortliches, unternehmerisches Handeln, welches auf freiwilliger Basis in der Geschäftstätigkeit und in den Wechselbeziehungen mit Interessengruppen und Anspruchsberechtigten soziale und ökologische Belange integriert.

Während ESG Investment noch in den Kinderschuhen steckte, hatte es das Stigma, das ethisch korrektes Investment zu einer Minderung des finanziellen Gewinns führe. Vor allem in den letzten Jahren wurde dieses Vorurteil von Investoren immer wieder herausgefordert und widerlegt: Unternehmen, welche einen hohen Fokus auf soziale und ethische Aspekte haben, schneiden im Vergleich mindestens genauso gut ab.

Nachhaltiges Investment in turbulenten Zeiten

Die Impfkampagnen kommen in vielen Ländern sehr gut voran, doch ein rasches Ende der Pandemie scheint noch nicht in Sicht zu sein. Mögliche weitere Pandemien und auch Klimawandel werden weiterhin in den nächsten Jahren für Turbulenzen an den Aktienmärkten sorgen. Was bedeutet dies für Investoren und für Besitzer von speziell nachhaltig ausgerichteten, sogenannten ESG-konformen Wertpapieren? Die folgenden Ratschläge richten sich an Menschen, die bereits investiert sind, als auch an Anleger, die bis jetzt keine Erfahrungen an der Börse haben.

Einige unserer Nachhaltigkeitskriterien

  • verhindern von Korruption
  • akzeptieren nur faire Managergehälter
  • Unternehmen mit guten Emissionswerten
  • Investments in grüne und erneuerbare Energien
  • Berücksichtigung umweltschonender Produktionsbedingungen
  • Verbot von Kinderarbeit und Sklavenarbeit
  • hohe Standards bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Förderung von Chancen in sozial schwächeren Ländern

Ethisch nachhaltige Geldanlage in Krisenzeiten?

Es spricht auch in Krisenzeiten, wie in der Corona Pandemie, nichts dagegen in Aktien zu investieren. Beachten Sie, dass grundsätzlich nie etwas gegen ein Investment in Aktien spricht, es sei denn der Kurs eines individuellen Unternehmens ist bereits exorbitant hoch oder das Unternehmen spiegelt nicht die persönliche Werte eines Investors wider. Speziell aufgrund des letzten Punktes werden ESG-konforme Wertpapiere für Anleger immer wichtiger.

Der Stellenwert von nachhaltigen Aktien für einen erfolgreichen Vermögensaufbau

In der aktuellen Niedrigzinspolitik kommt man an Aktien nicht mehr vorbei. Nur wenige Anlageformen verzeichnen vergleichbare Renditen über einen langfristigen Zeitraum. Jetzt informieren und hohe starke Renditen für Ihren persönlichen Vermögensaufbau sichern!

Geld nur „auf der hohen Kante“ (dem Sparbuch) haben reicht nicht: Um ein Vermögen aufzubauen muss man investieren und das bedeutet gleichzeitig auch, Risiken in Kauf zu nehmen. Mit Hilfe der richtigen Anlagestrategie und Durchhaltevermögen führt die Aktienanlage fast immer zum Erfolg. Hierbei gibt es einige Punkte zu beachten. Vermieden werden sollte eine sogenannte Klumpenbildung, das heißt der zu hohe Anteil eines einzelnen Wertpapiers an der Gesamtinvestition.  Der versierte Investor achtet stets auf das Verhältnis zwischen Chancen und Risiko. Sollten nur kleine Summen zum Investieren zur Verfügung stehen, bieten sich Aktienfonds an. Durch diese erwirbt man auf einen Schlag eine größere Menge verschiedener Aktien.

Auch der Investitionszeitpunkt ist entscheidend. Wer bei hohen Kursständen einsteigt hat im schlechtesten Fall einige Jahre lang rote Zahlen in seinem Depot stehen. Durch Aufteilung der Investitionssumme über einen erweiterten Zeitraum, vermindert sich dieses Risiko enorm.

Einen immer stärkeren Zulauf erhalten grüne Kapitalanlagen, ESG Investments oder auch genannt, “grüne Fonds”. Diese bieten die Rahmenbedingungen nach hohen ethischen und ökologischen Standards sein Geld investieren zu können.

Anlegen und Investieren in nachhaltige Aktienfonds

Mit Fonds können Sie Ihr Geld chancenreich anlegen und gleichzeitig das Risiko begrenzen. Mit niedrigen Summen investieren Sie in eine Vielzahl unterschiedlicher Unternehmen und Produkte.

Bei Fonds wird das Geld der Anleger in viele unterschiedliche Einzeltitel / Einzelaktien investiert. Das hat den Vorteil, dass eine schlecht laufende Aktie nicht gleich die Rendite zunichtemacht und durch Gewinne anderer Aktien kompensiert werden kann.

Durch Investments in ESG Fonds das Risiko verteilen

Ein Fonds investiert seine Anlegergelder in mehr oder weniger breit aufgestellte Bereiche. Klassische Aktienfonds kaufen Anteile von Unternehmen. Andere Fondstypen investieren in Schiffe, Flugzeuge oder andere Produkte. Auch für Wertpapiere, wie Renten oder Anleihen, gibt es Fonds.

Durch den konzentrierten Anlageschwerpunkt wird das Geld in einer bestimmten Region oder Branche angelegt. Dadurch kann mit niedrigem Kapitaleinsatz in vielen Unternehmungen investiert werden, wodurch das Risiko Ihrer Investition begrenzt wird.

Mit grünen Unternehmensanleihen breiter diversifizieren

Neben der Herausgabe von Aktien, bieten Unternehmensanleihen für Unternehmen die Möglichkeit der Kapitalbeschaffung. Auch hierbei können Anleger von teils hohen Zinsen profitieren. Allerdings gilt hier wie immer bei der Geldanlage: Sichere Anleihen fahren nur wenig Rendite ein, die Aussicht auf hohe Zinsen ist oft mit einem erhöhten Risiko verbunden.

Eine bessere und nachhaltige Welt gemeinsam kreieren

Als BAP Capital unterstützen wir die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft mit dem allumfassenden Ziel, eine bessere Welt für kommende Generationen zu erhalten und zu kreieren. Als Anhaltspunkt orientieren wir uns an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinigten Nationen und erheben für unsere Investments strenge Ausschlusskriterien. Mit der BAP Capital – Clean Performance stellen wir sicher, dass das Kapital unserer Mandanten ausschließlich in auf Nachhaltigkeit fokussierte Wertpapiere investiert werden.

Transparentes Bewertungssystem

Mit der BAP Capital – Clean Performance bieten wir Ihnen ein umfangreiches Spektrum aus nachhaltigen Wertpapieren der gesamten Weltwirtschaft an. Da Nachhaltigkeit bei Investmentfonds je nach Bank und Fondsgesellschaft unterschiedlich definiert werden, möchten wir Ihnen im Folgenden aufzeigen nach welchen Kriterien wir als BAP Capital GmbH unsere Auswahl treffen. Alle unsere empfohlenen Anlageprodukte entsprechen umfangreichen Ausschlusskriterien und leisten somit einen direkten positiven Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, kurz SDGs). Mit jedem Euro den Sie investieren, setzen Sie sich als für eine nachhaltigere und bessere Welt für die nächsten Generationen ein.

1. Positivkriterien

  • Die selektierten Nachhaltigkeitskriterien müssen sich entweder an den ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung) oder an den Sustainable Development Goals (SDE) der Vereinigten Nationen orientieren.

2. Unabhängiges Portfolio-Monitoring

  • Unser Portfoliomanagement und Geschäftsführung überprüft regelmäßig die BAP Capital – Clean Performance auf Nachhaltigkeit (Portfolio-Monitoring) im Hinblick auf die ökologische Titelauswahl.

3. Direkter Kontakt mit den Fondsmanagern

  • Der Portfoliomager, als auch die Geschäftsführung der BAP Capital GmbH stehen im direkten Kontakt mit den Fondsgesellschaften und prüfen regelmäßig, ob diese gegen die von uns definierten Ausschlusskriterien verstoßen.

4. Ausschlusskriterien

  • Die BAP Capital – Clean Performance nimmt neue Aktienfonds nur in das Vermögensverwaltungsportfolio auf, wenn diese nicht in fossile Energien, Atomenergie oder Waffen und Militärgüter investieren. Bei Wertpapieren, die auch in Staatsanleihen investieren, also in Misch- oder Rentenfonds, müssen ebenfalls eindeutige Erklärungen seitens der Fondsgesellschaften vorliegen. Weitere von der Fondsgesellschaft definierte Ausschlusskriterien und die Anlagestrategie müssen im Fondsprospekt transparent vorgegeben werden.

5. Aktives Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

  • Ein Fonds kann aktiv definieren, dass er auf den Bereich Nachhaltigkeit fokussiert ist, indem er sich an vorgegebene Werten hält und für diese bürgt. Ein Beispiel dafür ist die von den Vereinigten Nationen unterstütze Bewegung „Principles for Responsible Investment (PRI)“. Hat ein Wertpapier sich aktiv zum ESG konformen Investment bekannt und folgt es beispielweise der Initiative der PRI, so wirkt sich dies positiv auf unser Rating aus.

6. Auszeichnungen für Nachhaltigkeit

  • Wie bereits beschrieben, gibt es aktuell keine einheitlichen Bewertungskriterien für nachhaltige Investmentwertpapiere. Der deutschsprachige Raum erkennt allerdings das Nachhaltigkeitssiegel des Forums für Nachhaltige Geldanlagen (FNG-Siegel) an. Auch Fachmagazine, wie ÖKO-Test prüfen immer wieder auf Nachhaltigkeit und analysieren die Arbeitsweise von Fondsmanagern. Haben bestimmte Wertpapiere oder Fondsmanager renommierte Auszeichnungen speziell für den Bereich der Nachhaltigkeit erhalten, so wirkt sich dies positiv auf unser Rating aus.

Fazit

Es gibt keine nachhaltige Geldanlage, die sowohl hohe Sicherheit als auch ein Maximum an Rendite sowie volle Liquidität bietet. Legen Investoren beispielsweise Wert auf hohe Zinsen bei gleichzeitig schneller Verfügbarkeit des Kapitals, müssen sie unweigerlich mit hohen Kursschwankungen rechnen. Rentable und sichere Anlagen sind hingegen so aufgebaut, dass Sparer für einen langen Zeitraum nicht auf ihr Erspartes zugreifen können. Diese Gegensätze gilt es für sich in ein akzeptables Verhältnis zu bringen.

Service unserer Depotanalyse / Investment Analyse

Eine fundamentale Aufstellung hinsichtlich Kosten, Rendite und Risiko. Analyse und Einschätzung der bisherigen historischen Entwicklung Ihrer Wertpapiere und einen Zahlen, Daten, Fakten basierten aktuellen Wirtschaftsreport um das bestmögliche Optimierungspotential mit Ihnen zu gestalten.

  • Professionelle und individuelle Auswertung der Anlageempfehlung
  • Grafische Darstellung des Rendite-/ Risiko-Profils
  • Transparente Veranschaulichung der Kostenersparnis
  • Übersichtliche Aufschlüsselung der Anlageklassen, Länderverteilungen und vieles mehr
  • Einen auf Zahlen, Daten, Fakten basierten aktuellen Wirtschaftsreport unserer BAP Capital Vermögensverwaltungen.

Für die Depotanalyse benötigen wir lediglich Ihren Depotauszug und einige Angaben zu Ihren Anlagezielen. Diese können Sie uns per Mail an zukommen lassen, oder Sie vereinbaren direkt einen Termin mit einem unserer Investmentexperten über unser Kontaktformular. Dieser wird sich dann persönlich bei Ihnen melden.

Die wichtigsten Fakten zum Thema nachhaltige Geldanlage

Unsere ESG Nachhaltigskeitsmaximen

Nachhaltigkeit geht uns alle an. Sie ist das Bewusstsein, die natürlichen Lebensgrundlagen wie sauberes Wasser und gesunde Luft zu bewahren und den Klimawandel so schnell und so weit wie möglich zu begrenzen. Sämtliches Handeln ist ganzheitlich auf diese Ziele auszurichten, um jetzige und nachfolgende Generationen vor Schaden zu schützen und ihnen eine lebenswerte Welt zu bieten bzw. zu hinterlassen. Zur Zielerreichung müssen nicht nur Staatengemeinschaften und Einzelstaaten sowie ihre Regierungen, Institutionen und Bürger beitragen, sondern auch Unternehmen aus allen Wirtschafts- und Dienstleistungsbereichen. Ein verbales oder geschriebenes Bekenntnis zur Nachhaltigkeit reicht dabei nicht aus. Es geht vielmehr darum, das jeweilige Handeln an Ergebnissen zu messen und diese transparent zu veröffentlichen bzw. anhand von objektiven Maßstäben (Benchmarks) zu vergleichen. Die Europäische Union hat für ihre Mitgliedsstaaten die sogenannte Offenlegungsverordnung zum Thema Nachhaltigkeit erlassen, die ab 10. März 2021 in einem mehrstufigen Verfahren umgesetzt werden muss und auch Finanzmakler und Vermittler von Versicherungsanlageprodukten betrifft. Darin werden unter dem Label ESG drei zentrale Verantwortungsbereiche genannt: Umweltschutz, soziale Nachhaltigkeit und nachhaltige Unternehmensführung. Die Details zur Verordnung stehen noch nicht vollständig fest. Dennoch möchte ich Sie bereits heute informieren, in welcher Form wir den Bestimmungen der Verordnung nachkommen werden. Wir nehmen das Thema Nachhaltigkeit sehr ernst und werden selbstverständlich sämtliche Verpflichtungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern sowie den Produktlieferanten vollumfänglich erfüllen. Hierzu sind in den kommenden Monaten vor allem Produktkennzeichnungen und einschlägige Informationen zum Thema Nachhaltigkeit zu erwarten, insbesondere in welchem Umfang diese Produkte ESG-Kriterien erfüllen oder ob der Nachhaltigkeitsaspekt innerhalb eines Produktes nicht berücksichtigt wird. Darüber hinaus beobachten wir den Markt intensiv im Hinblick auf die dynamische ESG-Thematik. Dies gilt für alle Bestandsprodukte genauso wie auch für zu erwartende Neuentwicklungen aus dem Fonds- und Versicherungsbereich, bei denen wir die Änderungen genau im Blick haben.

Kann ich mein bestehendes Depot auf Nachhaltigkeit bei BAP Capital prüfen lassen?

Ja, wir prüfen Ihr bestehendes Depot auf ESG, Nachhaltigkeit und ökologisch ethisch korrekte Anlagen. Wir finden für Sie heraus, wie nachhaltig es wirklich ist. Dabei zeigen wir grüne Alternativen auf, die die problematischen Investments ersetzen könnten und wie wir uns ein perfektes ESG Investmentportfolio vorstellen.

Warum ist BAP Capital nachhaltiges Investment so wichtig?

Nachhaltige Investments nutzen: Gemeinsam an die Welt von morgen denken
Anlagekapital ist der Treibstoff unserer Weltwirtschaft und ein Milliarden-Markt. Doch während Ingenieure den Abschied von fossilen Brennstoffen vorantreiben, qualmen die Schlote der Finanzwelt weiter. Der Verkauf intransparenter Finanzprodukte hemmt die Förderung innovativer und nachhaltiger Ideen. Anleger werden nicht ausreichend oder gar falsch informiert und ihre moralischen Zweifel unter Verweis auf Profit Aussichten abgewiegelt. Wir sagen: Schluss damit!
Als Anleger haben Sie ein Recht darauf, bestens über Ihre Geldanlagen informiert zu sein. Mit BAP Capital wird finanzieller Erfolg nachhaltig. Sie entscheiden, in welche Geldanlagen Sie investieren wollen und welche Werte Ihnen dabei wichtig sind. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. So können Sie einfach nachhaltig investieren. Übernehmen wir gemeinsam Verantwortung: für die Zukunft; für die Welt, in der wir leben.

Investieren Sie Ihre Ersparnisse

Das Inflationsgespenst hat den negativen Effekt Ihre Ersparnisse langfristig aufzubrauchen. Das mindeste Ziel sollte es sein, eine Rendite zu erzielen, die höher als die entsprechende Inflationsrate von circa 2 Prozent ist. Dabei dürfen steuerliche Aspekte nicht vernachlässigt werden, da diese Ihre Gewinne mindern. Als mögliche Anlageformen kommen für Sie, unter anderem, folgende Kapitalanlagen in Frage:

  • Einzelaktien
  • Anleihen
  • Aktive & Passive Investmentfonds
  • Staatsanleihen
  • Immobilien

Denken Sie immer daran, dass jede Form der Anlage mit Ihren eigenen Zielen und dem gewünschten Risiko übereinstimmt.

Inflation erklärt an einem Beispiel

Wenn die Inflationsrate beispielsweise 2 Prozent pro Jahr beträgt und Sie für eine Anlage auf einem Sparkonto einen Jahreszins von 1,5 Prozent erhalten, verlieren Sie eine reale Kaufkraft von 0,5 Prozent. Nach einem Jahr haben 10.000€ nur noch die Kaufkraft von 9.950€ – die Kaufkraft des Geldes ist also gesunken. Wenn nun die bereits geringen nominalen Zinsen auch noch steuerpflichtig sind, wird die Geldbörse stetig kleiner. Wie gehen Sie also am besten vor?

Eine deutlich höhere Rendite kann, zum Beispiel, mit Aktienfonds erzielt werden. Diese Art der Wertpapiere ermöglicht es Ihnen, an der Wirtschaftsleistung von Unternehmen zu partizipieren. Sie können sich also entspannt zurücklehnen und an den langfristig steigenden Börsenkursen der Unternehmen partizipieren. Trotz nicht zu verhindernder Inflation können Sie so nicht nur Ihr Kapital vor Wertverlusten schützen, sondern zusätzlich eine beachtliche Rendite einfahren.

Was sind die Vorteile einer Investition in Aktien?

Die Investition in Aktien, bietet Ihnen die Möglichkeit …

  • … Ihr Vermögen vor Inflation zu schützen, da die Renditen oft deutlich über der Inflationsrate liegen.
  • … einen winzigen Anteil an einem Unternehmen zu besitzen, dessen Produkte oder Dienstleistungen Sie lieben.
  • … regelmäßiges passives Einkommen aus Dividenden zu erzielen.
  • … höhere Renditen zu erzielen als alternative Anlagen, wie Bankanleihen, Gold und Staatsanleihen.
  • … ein Portfolio über viele verschiedene Branchen zu diversifizieren.

Wie investiere ich mein Kapital am sinnvollsten?

Durch eine strategisch sinnvolle Planung! Die richtige Herangehensweise ist dabei sehr wichtig. Um einen guten Einstieg zu finden, machen Sie sich am besten zuerst mit den Grundlagen einer Kapitalanlage vertraut. Für welche Anlageform Sie sich zu Beginn entscheiden spielt nur eine untergeordnete Rolle – wichtiger ist, dass Sie eigene Erfahrungen sammeln und sich über Risiken und Chancen einer Investition im Klaren sind. Ob Sie beispielweise in Aktienfonds investieren oder auf den Kauf einer Kapitalanlage-Immobilie setzen, ist zu Beginn gar nicht so entscheidend.

Eine strategisch gut durchdachte Planung erweitert Ihre finanziellen Chancen. Für einen guten Start in das Investieren, sollte zumindest ein gewisses Grundwissen bestehen. Es gibt sehr viele verschiedene Anlagemöglichkeiten; die Schlüsselfragen sind aber häufig die gleichen. Deshalb haben wir für Sie die grundlegenden Fragen und Antworten zusammengestellt. Diese vermitteln Ihnen Grundwissen, sind jedoch kein Ersatz für eine allumfassende Anlageberatung aus unserem Hause. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren und wir werden Sie mit dem richtigen Ansprechpartner verbinden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Investieren?

Der richtig gewählte Anlagehorizont spielt eine tragende Rolle bei der Geldanlage. Je früher Sie starten, desto mehr profitieren Sie vom Zinseszinseffekt. Anleger versuchen häufig den perfekten Investitionszeitpunkt zu finden, doch begehen Sie dabei einen entscheidenden Fehler: Sie warten zu lange, wodurch sie chancenreiche Marktentwicklungen verpassen und nicht von steigenden Kursen profitieren.

Gute Investoren stellen sich zuerst folgende Fragen: Wie lange möchte ich mein Kapital arbeiten lassen und was ist eigentlich der Sinn und Zweck meiner Anlage? Je langfristiger das Kapital angelegt wird, desto vielfältiger sind die potenziellen Anlageprodukte. Bei kurzfristigen Investments (unter 3 Jahren) werden häufig Geldmarktfonds oder Anleihen gewählt, da sie nur einer geringen Volatilität (Marktschwankung) unterliegen. Bei langfristigeren Investments (über 7 Jahren) sind Aktienfonds häufig die beste Wahl. Sie versprechen grundsätzlich eine stärkere Rendite, weshalb höhere Marktschwankungen gerne in Kauf genommen.

Möchte und kann ich Risiko bei meinen Investitionen eingehen?

Wichtig ist für Sie, bemessen an Ihrem persönlichen Risikoprofil, eine geeignete Kapitalanlage zu finden. Folgende Fragen, bieten hierbei einen guten Einstieg:

  • Wie lange möchte ich mein Kapital investieren?
  • Wie schnell möchte ich wieder über mein Kapital verfügen können?
  • Welche kalkulierten Risiken bin ich bereit einzugehen?

Was sind die Vor- und Nachteile vom Durchschnittskosteneffekt (Cost Average Effekt)?

Der Durchschnittskosteneffekt (Cost Average Effekt) bedeutet im Grunde genommen, dass Sie in gleichmäßigen Zeitabständen gleichbleibende Geldbeträge investieren. Die Idee des Durchschnittskosteneffekts ist, dass Sie an einigen guten und an einigen schlechten Börsentagen in die Märkte investieren. Man muss sich dementsprechend nicht den Kopf über den perfekten Anlagezeitpunkt zerbrechen und investiert auf lange Sicht zu durchschnittlichen Marktpreisen. Dies sorgt dafür, dass die Gesamtperformance des Marktes widergespiegelt wird. Der Durchschnittskosteneffekt hilft dabei, die Risiken von Pauschalinvestitionen zu vermeiden.

 

Welche Variante sollten Sie also wählen?

Niemand kann die Zukunft vorhersagen – was also soll ein Anleger nun aber mit seinem Geld tun?

Sie sollten grundsätzlich jederzeit eine einmalige Summe in den Markt investieren, da die Opportunitätskosten, also in diesem Fall das nicht-partizipieren am Marktgeschehen, in den letzten Jahren sehr hoch waren. Zudem ist es, aufgrund von oft unvorhersehbaren wirtschaftlichen Einflüssen, oft unmöglich als Anleger den perfekten Anlagezeitpunkt zu finden – viel wichtiger ist es hingegen über viele Jahre in seine Investition zu vertrauen.

Wenn Sie besonders nervös sind, alles auf einmal zu investieren, ist der Durchschnittskosteneffekt immer noch eine solide Wahl. Die Durchschnittskosteneffekt-Methode fördert gute Investitionsgewohnheiten und hält Menschen davon ab emotionale Entscheidungen zu treffen.

Sie können sich auch für eine Mischung aus einmaliger Geldanlage und Durchschnittskosten-Methoden entscheiden. Egal welche Art der Investition Sie wählen, das wichtige ist, dass Sie überhaupt investiert sind.

 

Investieren Sie in ein diversifiziertes Portfolio, das auf Ihre persönlichen Ziele zugeschnitten ist

Sobald Sie sich entschieden haben, zu welchem Zeitpunkt Sie investieren wollen, kommt es auf die richtige Wahl der Geldanlage an. Bemessen an Ihrem persönlichen Risikoprofil, können Sie sich als Beispiel für Einzelaktien, Investmentfonds oder Anleihen entscheiden.

Soll ich mein Geld in Aktien anlegen und kann ich eine durchschnittliche Rendite von über 7% pro Jahr erwirtschaften?

Der Aktienmarkt hat im Laufe der letzten Jahrzehnte eine enorme Menge an Vermögen geschaffen. Im Durchschnitt hat der DAX in den letzten 20 Jahren 8,9% Rendite pro Jahr erwirtschaftet. Bei dieser Rate wären aus nur 10.000 Euro, die vor 20 Jahren in den Aktienmarkt investiert wurden, heute mehr als 50.000 Euro geworden.

Halten Sie sich aber immer vor Augen: Der Aktienmarkt wird nicht in jedem Jahr steigen. Kurzfristige Rückgänge können sich emotional schlecht anfühlen, weshalb Kursschwankungen, die man beim langfristigen Investieren zweifellos miterleben wird, nicht für jeden Anleger geeignet sind. Wenn Sie jedoch Ihre Emotionen in den Griff bekommen, haben Aktien das Potenzial, langfristig deutlich höhere Renditen zu erwirtschaften als die meisten anderen Anlagemöglichkeiten.

Finanzexperte für Vermögensberatung Finanzberatung Vermögensverwaltung Kapitalanlage Vermögensaufbau

Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Malte Christesen

Senior Berater für Unternehmen und Privatkunden

Hier geht es zu seiner Vita oder LinkedIn Profil.

Jetzt Kontakt aufnehmen